18 | 12 | 2017
Hauptmenü
Besucherzähler
Heute146
Gestern128
Woche146
Monat2898
Gesamt1024027

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

Sie haben es verdient

Feuerwehrkameraden für aktiven und langjährigen Dienst geehrt

 

Michelstadt. Es war ein Dankeschön für langjährige und immer währende Einsatzbereitschaft im Dienste der Bürgerschaft, das verdienstvollen Mitgliedern der Feuerwehr aus der Kernstadt und den Stadtteilen am Mittwoch im Rahmen eines Ehrungsabendes im Sitzungssaal der Stadtverwaltung zuteil wurde.Und weil zu Dank anerkennende Worte und zur bleibenden Erinnerung auch Auszeichnungen gehören, hatten sich neben dem Ersten Kreisbeigeordneten Oliver Grobeis, Kreisbrandinspektor Horst Friedrich, Stadtbrandinspektor Gerd Beller, doch auch Bürgermeister Stephan Kelbert, Erster Stadtrat Hans Klar sowie der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Georg Walther in die Rednerliste eingereiht. Alle Redner würdigten den von den 233 Mitgliedern der Einsatzbereitschaft erbrachten Dienst, der sich keineswegs nur auf Brandbekämpfung beschränkte. Ob bei Verkehrs- oder Gefahrgut-unfällen, Rettungseinsätzen für Mensch und Tier, Naturkatastrophen oder auch nur Türöffnungen, immer seien die Feuerwehrkameraden gefordert, so die Gratulanten. Zweihundertneunundzwanzig Einsätze seien es im vergangenen Jahr gewesen. Trotz insgesamt rückläufiger Mitgliederzahlen sei ein flächendeckender Schutz erreicht worden. Bei der Einhaltung der Hilfsfristen stoße man allerdings an die Grenzen. Um junge Menschen für den Feuerwehrdienst zu interessieren, sei eine enge Zusammenarbeit mit den Schulen angesagt. Allein die Stadt habe im vergangenen Jahr 345000 € aufgewendet, um Feuerwehrhäuser, Fahrzeuge und Gerätschaften auf einem modernen Stand zu halten.

Gemeinsam überreichten Kreisbeigeordneter Grobeis und Kreisbrandinspektor HorstFriedrich das Silberne Brandschutzehrenzeichen am Bande für 25jährige aktive Dienste an Mario Gasser, Jens Huthmann, Marko Lang (alle Vielbrunn) und Sylvio Rüster

Für 40jährige pflichttreue Dienste ging das Goldene Brandschutzehrenzeichen an Rolf Hofferberth (Steinbach), Alexander Seitz, Thomas Uhrig (beide Michelstadt) und Reinhold Walther (Würzberg). Thomas Uhrig erhielt zusätzlich das Feuerwehrehrenzeichen der Stadt Michelstadt in Gold. Mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes für 40jährige Mitgliedschaft wurden geehrt Horst Lang (Weiten-Gesäß), Friedrich Olt (Vielbrunn), für 50jährige Mitgliedschaft Wilfried Haas (Vielbrunn), für 60jährige Mitgliedschaft Heinz Löffler (Michelstadt). Das Ehrenzeichen für Hessische Feuerwehrmusiker in Bronze für 15jährige aktive Dienstzeit ging an Jeniffer Knapp und Alena Walther (beide Würzberg). Die Feuerwehrmusikerehrung in Gold für 40jährige aktive Dienstzeit bekam Reiner Weyrauch (Michelstadt). 

(Ernst Schmerker)

 

Foto: Kreisbeigeordneter Oliver Grobeis und Kreisbrandinspektor Horst Friedrich(von links) zeichneten Rolf Hofferberth, Alexander Seitz, Reinhold Walther und Thomas Uhrig für 40jährigen aktiven Einsatz bei der Feuerwehr mit dem Goldenen Brandschutzehreneichen aus. Thomas Uhrig erhielt zusätzlich das Feuerwehrehrenzeichen der Stadt Michelstadt in Gold, das Bürgermeister Stephan Kelbert und Stadtbrandinspektor Gerd Beller überreichten. 

(Foto: Ernst Schmerker)

 

Einhundertneunzig Jahre Verdienste um die Feuerwehr haben sich (Bildmitte von links) Heinz Löffler, Wilfried Haas, Horst Lang und Friedrich Olt erworben. Für diesen Bürgerdienst dankten (von links) Kreisbrandinspektor Horst Friedrich, Stadtbrandinspektor Gerd Beller, Bürgermeister Stephan Kelbert und der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Geog Walther.

Foto: Ernst Schmerker