VGW

Im April 1998 konnte der neue Vorausgerätewagen (VGW) der Feuerwehr Michelstadt in den Einsatzdienst übernommen werden. Das Fahrzeug löst damit den alten VGW aus dem Jahr 1979 ab.

Der Aufbau wurde von der Firma Ziegler auf einem Mercedes 314 Fahrgestell mit einer Leistung von 105 kW aufgebaut. Später erfolgte ein weiterer Ausbau durch einige Feuerwehrkameraden.

Die Hauptfunktion des Fahrzeugs besteht im schnellen Einsatz bei Verkehrsunfällen und kleineren Hilfeleistungseinsätzen. Um diese Aufgaben zu erfüllen ist es mit hydraulischem Rettungsgerät und diversen Schneidgeräten, sowie einer Lightwater-Löschanlage und einem Türöffnungsset ausgestattet.

  • VGW 1
  • VGW 2
  • VGW 3

    Im runden roten Tank befindet sich das Wasser-Schaummittel-Gemisch für die Löschanlage.

  • VGW 4

    Auf dieser Seite finden sich diverse Werkzeuge und Absperrmaterial.

  • VGW 5

    Im Fahrzeugheck befindet sich das hydraulische Rettungsgerät und dessen Zubehör.

Das Fahrzeug rückt mit 4 Einsatzkräften aus (Besatzung 1/3). Diese hat bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen die Aufgabe schnelle Maßnahmen zu ergreifen, wie zum Beispiel Patienten und Fahrzeuge zu stabilisieren und erste Öffnungen zu schaffen bis der Rüstwagen mit weiterem Material eintrifft. Der Brandschutz wird währenddessen durch die eingebaute Lightwater-Löschanlage - ein Wasser-Schaummittel Gemisch - sichergestellt. Somit erhöhen sich die Chancen der betroffenen Personen geringere Verletzungen davonzutragen. Vor allem bei Verkehrsunfällen, bei denen Personen eingeklemmt sind, kommt es auf jede Sekunde an, denn oft kommt es während dem Aufprall zu Verletzungen der inneren Organe, was zu hohem Blutverlust führen kann. Wie schnell und mit welchem Risiko eine Person gerettet werden muss entscheidet in jedem einzelnen Fall die zuständige Führungskraft des Rettungsdienstes vor Ort.

Auch für andere Aufgaben ist das Fahrzeug gut ausgerüstet. Mit verschiedenen Schneidgeräten können Hindernisse von Straßen beseitigt werden und mit dem Türöffnungsset bietet es rasche Hilfe bei verschlossenen Türen und Aufzügen. Auch die Beleuchtung des Arbeitsumfeldes kann von diesem Fahrzeug dank einer Dynawattanlage mit 4 kVA Leistung und verschiedenen Strahlern eigenständig übernommen werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen