Jahreshauptübung und Übergabe DLA(K)

Am 12. Oktober fand eine einzigartige Jahreshauptübung der Feuerwehr Michelstadt am Gymnasium Michelstadt statt. Um 14 Uhr rückten 45 Brandschützer der Michelstädter Wehr gemeinsam mit 8 Helfern des DRK Ortsverbandes Michelstadt zum Übungsobjekt in der Erbacher Straße aus. Das Besondere: heute erfolgte zugleich die Übergabe der neuen DLA(K) 23/12 an die Feuerwehr Michelstadt. Somit stand neben dem noch verfügbaren, 28 Jahre alten Vorgängerfahrzeug, eine weitere Drehleiter am Übungsobjekt zur Verfügung.

Angenommen war zunächst eine ausgelöste Brandmeldeanlage. Die ersteintreffenden Fahrzeugführer informierten sich in der Brandmeldezentrale der Schule über den Ort des ausgelösten Brandmelders und planten mit Hilfe der dort lagernden Karten das weitere Vorgehen im Gebäude. Ein erster Angriffstrupp ging danach über den Treppenraum im Hauptgebäude zu dem ausgelösten Melder im zweiten Obergeschoss vor und erkundete den Bereich. Ein zweiter Trupp unter Atemschutz wurde als Sicherungstrupp bereitgestellt und die neue Drehleiter in Stellung gebracht.

Als der erste Trupp am ausgelösten Brandmelder ankam, konnte er einen Brand in einem Klassenzimmer mit mehreren betroffenen Personen feststellen. Da der Brand drohte sich auszubreiten wurde ein zweiter Löschzug unserer Wehr nachalarmiert. In diesem wurde auch die alte Drehleiter mit eingebunden und an der vorderen Gebäudeseite zur Menschenrettung in Stellung gebracht, während die neue DLA(K) im seitlich angeschlossenen Schulhof zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt wurde. 

Ein zweiter Trupp wurde unter Atemschutz mit einer Schleifkorbtrage in das Gebäude geschickt, um den ersten Trupp bei der Menschenrettung über den Treppenraum zu unterstützen. Insgesamt wurden 5 Jugendliche aus den Räumen im zweiten Obergeschoss gerettet und an den Rettungsdienst vor der Mensa des Gymnasiums zur weiteren Behandlung übergeben. Erschwert wurde die Suche nach den Verletzten durch zwei Nebelmaschinen, die eine durch Rauch erschwerte Sicht simulierten.

Nachdem alle verletzten aus dem Gebäude gebracht wurden, konnte mit einem intensiven Löschangriff durch 3 Trupps im Innenangriff und beide Drehleitern im Außenangriff gestartet und so der angenommene Brand zügig unter Kontrolle gebracht werden.

Die Übung wurde durch unseren Wehrführer Thomas Reubold kommentiert, um den Zuschauern den Ablauf der Arbeiten zu erläutern und einige Daten und Fakten rund um die Fahrzeuge zu präsentieren. Als nach Übungsende die Aufräumarbeiten abgeschlossen waren, wurde die neue Drehleiter vor der Odenwaldhalle durch Bürgermeister Stephan Kelbert offiziell in den Dienst gestellt. Dazu übergab der Bürgermeister den symbolischen Schlüssel festlich an Stadtbrandinspektor Jürgen Obier und die beiden Wehrführer Thomas Reubold und Volker Fink. Auch Kreisbrandinspektor Horst Friedrich stellte nochmals die Wichtigkeit dieses Fahrzeuges für den gesamten Odenwaldkreis in den Vordergrund. Wehrführer Reubold zeigte sich dankbar, vor allem bei den Mandatsträgern, welche die Mittel bereitstellten. Im Anschluss konnte der Tag gemütlich bei Speis und Trank ausgeklungen lassen werden.

Erfreut waren unsere Kameraden besonders über das Interesse der Bevölkerung. Vielen Dank dafür an alle Übungsbeobachter und Zuschauer. Außerdem gilt ein Dank dem DRK Ortsverband Michelstadt, der uns bei dieser Übung unterstützte.

Interesse geweckt? Informiere dich hier auf unserer Homepage oder über:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(Text und Bilder: Feuerwehr Michelstadt)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen